sagNeinzuPlastik

Plastik-Gießkanne vs. verzinkte Metall-Gießkanne

Plastik-Gießkannen sind für mich persönlich, das absolute Absurdum rund um eine Micro und oder Nano-Plastik Diskussion. Warum? Wenn ich nahezu täglich, meine Bio-Nahrungsmittel mit einer Plastik Gießkanne bewässere, führe ich Tag-täglich Micro- und Nano-Plastik meinen Lebensmitteln zu, die ich nicht nur zu mir nehme, nein ich bewässere den ganzen Grund und Boden drum herum noch mit.

Also nochmal kurz zum verstehen: Die Nahrungsmittel (Tomaten, Gurken, Zucchini, Erdbeeren, Salat – alles Pflanzen sie sehr viel Wasser zum wachsen benötigen) die ich mir in mühevoller Handarbeit ran ziehe, groß ziehe um sie dann zu essen, und wo ich dann weiß “wo sie herkommen”. Diese Lebensmittel verseuche ich Tagtäglich mit Mirco-Plastik, weil ich das Wasser in Plastik-Gießkannen und Plastik-Regentonnen und Plastik-Gartenschläuche aufbewahre und bewege.
Die komplette Versorgungskette von frischem Leitungswasser und oder Regenwasser ist mit Plastik durchzogen, und es stellt sich die Frage, warum? Denn es gibt Alternativen zu den heute gängigen Plastik-Gießkannen und Plastik-Regentonnen.

Wo ist das Problem?

Das durch Degeneration, Abnutzung aber auch durch Witterungsverhältnissen sogenanntes Mikro-Plastik (Plastikteilchen kleiner 5mm) ins Wasser und damit in unsere Lebensmittel und damit in unseren Körper gelangen. Ausreichend Studien haben belegt, das Mikro und Nano-Plastik gesundheitsschädlich im Körper und menschlichen Organismus ist.
Das Problem ist, das wir die Auswirkungen noch nicht kennen, weil es vor 100 Jahren einfach noch kein Mikro- & Nano-Plastik gab

Alternativen zu Plastik-Gießkannen

Verzinkte Metall-Gießkannen sind eine echte Alternative zu den herkömmlichen Plastik-Gießkannen. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen und in verschiedenen Größen und mittlerweile auch wieder in verschiedenen Farben. Unsere Oma und Opas kennen sie noch, die sogenannte Zinkgießkanne.

Zinkgießkannen sind in Metall geformte Gießkannen, die dann galvanisch verzinkt werden, so dass diese nicht mehr Wetter- und Witterungsanfällig sind. Sprich damit sie nicht rosten und kaputt gehen.

Metall-Zinkgießkannen gibt es in verschiedenen Ausführungen, hier ein paar Beispiele:

 

verzinkte Metallgießkanne
18 Liter // verzinkt silber
online Handel: ca. 15-20 Euro

 

 

Quellen

  • Frauenhofer-Institut: Kunststoffe in der Umwelt: Mikro- und Makroplastik (Ursachen, Mengen, Umweltschicksale, Wirkungen, Lösungsansätze, Empfehlungen) v. 2018 https://www.umsicht.fraunhofer.de/content/dam/umsicht/de/dokumente/publikationen/2018/kunststoffe-id-umwelt-konsortialstudie-mikroplastik.pdf
  • Stiftung Warentest: Wie gefähr­lich sind die winzigen Kunst­stoff­teilchen?
    https://www.test.de/Mikroplastik-Wie-gefaehrlich-sind-die-winzigen-Kunststoffteilchen-4817845-0/
  • Handelsblatt: Welche Wasserflasche enthält am wenigsten Mikroplastik?
    https://www.handelsblatt.com/arts_und_style/lifestyle/flaschenwasser-welche-wasserflasche-enthaelt-am-wenigsten-mikroplastik/26622390.html
  • Ökotest: Mikroplastik in Mineralwasser: Teile aus Plastikflaschen landen im Getränk
    https://www.oekotest.de/essen-trinken/-Mikroplastik-in-Mineralwasser-Teile-aus-Plastikflaschen-landen-im-Getraenk-_11269_1.html

 

 





Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen ?

Mach mit! Hilf uns mit Deiner Stimme 😉 Vielen Dank!

5/51 abgegebene Stimmen

Bjørn

Autor, Unternehmer, IT-Spezialist, Hobby-Selbstversorger, Organisator, der Denker, Fotograf, Webdesigner Lieblingsthemen: Garten, Vorräte, selber machen, Kompost
Back to top button
Close
Close