Krisenvorsorge

Bundesamt empfiehlt einen 10-Tages-Vorrat als Notfallvorsorge

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (kurz BBK) empfiehlt in seinem Ratgeber – Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen – sich einen Zehn-Tages-Vorrat zum sogenannten Selbstschutz in Krisen oder Ausnahmesituationen vorzubereiten bzw. anzulegen.

Was ist das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe?

Das BBK wurde im Jahr 2004 gegründet, als zentrales Organisationselement für die Zivile Sicherheit in Deutschland. Das BBK ist damit ein Element der “neuen Strategie” von 2002 zum Schutze der Bevölkerung in Deutschland. Das BBK ist eine Fachbehörde des Bundesministeriums des Innern (BMI) und versteht sich als fachübergreifenden Partner zum Schutze der Bevölkerung und ihrer Lebensgrundlagen.

Wir haben probiert das Leitbild des BBK, einmal verkürzt, verständlich darzustellen:

“Das Leitbild des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe beschreibt Ziele … und bietet einen verlässlichen Orientierungsrahmen für das gemeinsame Verständnis … für den Bevölkerungsschutz und die Katastrophenhilfe.” Quelle: bbk.bund.de

Seit Gründung im Jahr 2004, hat das BBK wiederholend auf eine Notfallversorgung hingewiesen, und hierzu verschiedene Ratgeber erstellt, die auf der Webseite “bbk.bund.de” herunter geladen werden können. Unter anderem auch den Ratgeber “Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen

Der Vorsorge-Ratgeber des BBK empfiehlt für einen Zehntages-Vorrat folgende LebensmittelGRUPPEN pro Person. Das ist von daher interessant, das jeder selbst Schwerpunkte auf seine persönlichen Vorlieben oder Verträglichkeiten setzen kann. Die vom BBK zur Verfügung gestellt Übersicht stellt eine Grundversorgung von ca. 2.200 kcal pro Tag da, und deckt damit im Regelfall den Gesamtenergiebedarf einer erwachsen Person ab.

10-Tages-Vorrat Empfehlung vom BBK

LebensmittelGRUPPEMenge / Empfehlung für 10 Tage
Getränke20 Liter (2L pro Tag / pro Person)
Getreide, Getreideprodukte, Brot, Kartoffeln, Nudeln, Reis3,5kg
Gemüse, Hülsenfrüchte4kg
Obst, Nüsse2,5kg
Milch, Milchprodukte2,6kg
Fisch, Fleisch, Eier, bzw. Volleipulve1,5kg
Fette, Öle0,375kg
Sonstiges nach BeliebenMarmelade, Honig, Süssigkeiten, Fertiggerichte, Salzstangen, Hartkekse, Kakao…

 

Weitere Links und Ratgeber

 

Quellen
  • https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Corona-Virus_-_Haeufig_an_das_BMI_gestellte_Fragen_und_Antworten.pdf
  • https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Vorratshaltung-Was-sinnvoll-ist-und-was-nicht,vorratshaltung100.html
  • https://www.bbk.bund.de/DE/Ratgeber/VorsorgefuerdenKat-fall/VorsorgefuerdenKat-fall_Einstieg.html
  • https://www.bbk.bund.de/DE/Ratgeber/Handeln_in_Katastrophen/Handeln_in_Katastrophen_node.html

Bildnachweis: #270035341 © Roge – stock.adobe.com





Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen ?

Mach mit! Hilf uns mit Deiner Stimme 😉 Vielen Dank!

4/51 abgegebene Stimmen

Bjørn

Autor, Unternehmer, IT-Spezialist, Hobby-Selbstversorger, Organisator, der Denker, Fotograf, Webdesigner Lieblingsthemen: Garten, Vorräte, selber machen, Kompost
Back to top button
Close
Close